dlr-logo swaci-logo logo-mv








 Kontakt

 License Agreement









printable version

< SWACI Produkte




Szintillationsindizes

Kleinräumige Irregularitäten des ionosphärischen Plasmas können Fluktuationen der Signalstärke von Radiowellen verursachen.
Der S4-Index ist ein Maß zur Beschreibung der Amplituden- bzw. Intensitätsfluktuationen eines Signals. Der σφ-Index, beschreibt das Verhalten von GPS-Trägerphasenfluktuationen.
Beide Indizes werden über einen Zeitraum von einer Minute gebildet.

Das Hochraten GNSS- Messnetz des DLR reicht von polnahen bis äquatorialen Breiten. Über das Experimentier- und Verifikationsnetzwerk (EVnet) des DLR [Noack et al., 2004,2005] stehen die Messergebnisse in Nahe-Echtzeit zur Verfügung. Wir danken den gastgebenden Einrichtungen für die Bereitstellung der erforderlichen Infrastruktur.


Hochraten Szintillationsnetzwerk



Ort

Land

Latitude [°N]

Longitude [°E]

Partner

Bahir Dar

Ethiopia

11.57

37.40

Bahir Dar University

Chofu

Japan

35.40

139.32

JAXA

Kiruna

Sweden

67.84

20.41

Swedish Institute of Space Physics 

Neustrelitz

Deutschland

53.32

13.07

DLR

Stanford

USA

37.25

-122.10

Toulouse

Frankreich

43.57

1.47

Laboratory of Signals,Communications, Antenna, Navigation

Teneriffa

Spanien

28.47

-16.32

Universidad de La Laguna

 

 



Farbzuweisung

Seitenanfang




Chofu (35.40°N; 139.32°E) *** z. Z. nicht verfügbar wegen Hardware-Wartung *** Seitenanfang

Kiruna (67.84°N; 20.41°E) Seitenanfang

Neustrelitz (53.32°N; 13.07°E) Seitenanfang

Stanford (37.254°N; -122.102°E) Seitenanfang

Toulouse (43.57° N; 1.47° E) Seitenanfang

Teneriffa (28.47° N; -16.32° E) Seitenanfang